Freitag, 4. November 2016

[Rezension Katha] Dein Leuchten

Dein LeuchtenAutor:Jay Asher
Verlag: cbt Verlag
Originaltitel: What Light
Erscheinungstermin:
31. Oktober 2016
Seiten: 302
ISBN: 978-3-570-16479-2
Preis: 14,99 Euro [Paperback]
Preis: 9,99 Euro [eBook]






Zusammenfassung

So wunderbar romantisch wie eine heiße Schokolade
vorm Kaminfeuer …

Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …
(Quelle: Randomhouse)

Cover

Was für ein wunderschönes Cover, findet ihr nicht auch? Abgebildet ist das etwas verdeckte Gesicht eines Mädchens, die mit ihrem wunderschönen Augen den Leser direkt anschaut. Es sieht aus, aufgrund des dunkelblauen Mantels, als würde sie hinter einer männlichen Person stehen.
Das Cover gefällt mir wirklich sehr, auch die kleinen Leuchtpunkte machen es noch viel interessanter.
 


Der Autor


Jay AsherJay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers »Tote Mädchen lügen nicht«, der in über 30 Länder verkauft und u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wird als 13-teilige Serie auf Netflix verfilmt. Sein zweiter Jugendroman, »Wir beide, irgendwann«, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Jay Asher lebt in Kalifornien.


Kathas Meinung

Durch meine liebe Knutschkugel Tinkerreads bin eigentlich erst auf dieses wunderschöne Buch gekommen und ich danke ihr sehr für diesen Tipp, denn um es vorneweg gleich zu sagen: ich finde das Buch einfach wundervoll. 
Die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Denn was gibt es schöneres als ein Buch über Liebe und Weihnachten? Für mich ist jedes Weihnachten immer was ganz besonderes, denn es ist die Zeit in der wir als Familie immer schöne gemeinsame Momente miteinander verbringen. Jedes Jahr freue ich mich wie ein Kind darauf, wenn mein Verlobter und ich uns auf die Weihnachtsbaum-Suche machen, ihn dann zuhause aufstellen und zusammen schön schmücken. Ich liebe die Weihnachtszeit einfach unheimlich!
Es ist mein erstes Buch von Jay Asher aber mit Sicherheit nicht mein letztes. Sein Schreibstil hat mir gut gefallen auch weil das Buch aus der Ich-Perspektive von Sierra erzählt wird.

Sierra reist jedes Jahr gerne gemeinsam mit ihren Eltern, für einen Monat nach Kalifornien um dort auf ihrer Farm Weihnachtsbäume zu verkaufen. Auch wenn sie dann ihre zwei besten Freundinnen Rachel und Elisabeth aus Oregon vermisst, freut sie sich jedes Jahr auf ihre beste Freundin Heather in Kalifornien. Einen Monat lang hilft Sierra ihren Eltern beim Verkauf und verbringt ganz viel Zeit mit Heather.
Doch dieses Jahr wird alles anders, denn Sierra lernt Caleb kennen, als er bei ihnen einen Weihnachtsbaum kauft. Sie ist sofort hin und weg von seinen Grübchen und interessiert sich immer mehr für ihn. Zuerst ist sie etwas verwundert als Caleb noch mehr Weihnachtsbäume kauft, und als dieser ihr erzählt, dass er diese von seinem verdienten Trinkgeld für andere hilfsbedürftige Menschen kauft, die sich keinen Weihnachtsbaum leisten können, ist sie beeindruckt von seiner selbstlosen und lieben Art. Von Anfang an fand ich Caleb sehr sympathisch und hätte mich wahrscheinlich an Sierras Stelle auch sofort in ihn verliebt :)
Die Beiden freunden sich recht schnell an und verbringen immer mehr Zeit miteinander. Sierra hilft Caleb sogar dabei, die Weihnachtsbäume die er gekauft hat, an die Hilfsbedürftigen auszuliefern. Dabei entdecken sie immer mehr Gemeinsamkeiten und verlieben sich in einander. Doch diese Liebe wird von zwei Problemen überschattet. Sierra ist nur für einen Monat in Kalifornien und es geht ein Gerücht rum, dass Caleb vor ein paar Jahren seine Schwester mit einem Messer angegriffen hat. Aber sind diese Gerüchte über Caleb und seine Schwester wirklich wahr und hat ihre Liebe und die dann bevorstehende Fernbeziehung wirklich eine reale Chance?

Auch wenn mir am Anfang etwas die Tiefe gefehlt hat, hat mich das Buch sehr überzeugt. Die Art von Caleb hat mich wirklich fasziniert, denn er ist ein unglaublich liebevoller Mensch der alles tut um mit sich in Reine zu kommen. Was ihm mehr oder weniger gelingt, er es aber nicht wirklich sieht.
Ein wirklich sehr schönes Buch über die Liebe und auch über Vergebung. Durch diese Geschichte wird einem wieder bewusst, dass oft das was man hört oder denkt von anderen zu erfahren, nicht immer die Wahrheit sein muss. Oder auch anderen Menschen ihre Tat vergeben zu können, denn jeder Mensch verdient eine zweite Chance auf ein glückliches und erfülltes Leben.

Daher vergebe ich dem Buch ganz liebe 5 Sterne!   

 


Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House, dass sie mir dieses tolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare:

  1. Hey (:
    Tolle Rezension! Ich hoffe, mir gefällt das Buch genauso sehr. Ich bekomme es bald zugeschickt und freue mich schon drauf. Und das Cover erst *.*

    Liebe Grüße und Kompliment für diesen tollen Blog,

    Benni
    http://listen-to-lenny.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Benni,
      vielen Dank für dein Kompliment ;) da freue ich mich sehr darüber!
      Bin gespannt auf deine Meining zum Buch! Ich hätte es ewig weiterlesen können, so schön war es !

      Ganz liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  2. Ich habe es heute gekauft & jetzt bin ich darüber noch viel erfreuter ! :D <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juuuuhuuu, es wird dir auf jeden Fall gefallen ;)

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  3. Hallo liebste Katha,
    ich habe das Buch ja schon bei Tinker entdeckt. Nach ihrer Rezi war ich schon neugierig darauf, aber jetzt muss ich es mir wohl wirklich zulegen.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Hibi,
      du musst das Buch wirklich lesen, es ist einfach wundervoll. Hab sogar Sonia dazu gebracht es zu lesen und sie war verzaubert!
      Ganz liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  4. hey,

    tolle Rezi! Ich habe das Buch auch geliebt! Wirklich ein Highlight dieses Jahr :)

    lg Nessa

    AntwortenLöschen