Dienstag, 20. Februar 2018

[Rezension Katha] 3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels


https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51uiDiliYSL.jpg
Autorin: Rose Snow
Erscheinungstermin: 15. Dezember 2017
Seiten: 345
ISBN-13:
978-1973554653
Preis: 11,99 Euro [D]
[Taschenbuch] 
Preis: 3,99 Euro [D]
[eBook]

Band 2







Zusammenfassung

Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war. Die mystische Geschichte von Vitus & Lorelai geht in ein packendes Finale!

Während die Heiratsverhandlungen mit dem dunklen Fürstensohn Marcus von Kaltenburg weitergehen, setzen Vitus und Lorelai alles daran, das Leben ihrer Schwester Sophie zu retten. Dabei kommen sich die beiden immer näher und schrecken auch nicht davor zurück, selbst die Gesetze des Scharlachroten Buches zu brechen. Doch gerade in diesen unsicheren Zeiten ist Vorsicht geboten, denn durch die ungeklärte Mordserie steht das Hohe Herrscherhaus unter Druck und Lorelai muss eine folgenschwere Entscheidung treffen …
(Quelle: Amazon)




Die Autorinnen
Hä? Anna? Pfeffer? Rose? Snow?
Wir hören auf all diese Namen.
Denn hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 71 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.
Seit dem Sommer 2014  schreiben wir lustig-schräge Liebesromane und gefühlvolle Fantasy – außerdem ist im September 2016 unser erster Jugendroman bei cbj erschienen.
Kühn nachgerechnet sind wir schon seit unfassbaren 22 Jahren befreundet. Wir kennen uns aus unserer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien – Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.




Die Reihe

https://2.bp.blogspot.com/-VAlW_df2NI4/WkS7F3qWkWI/AAAAAAAACyc/Xf3-UErHV8wKe3pTFwXr95hNISvlOtUEQCLcBGAs/s1600/xx.jpg3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels 
Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war. Die neue Trilogie von Bestseller-Autorin Rose Snow mit der mystischen Geschichte von Vitus & Lorelai geht weiter!
Seit Monaten wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht – wobei sie nicht mal ihrer besten Freundin von ihrer magischen Abstammung erzählen darf. Denn die Gesetze des Blutadels sehen vor, das geheime Wissen unter keinen Umständen mit Außenstehenden zu teilen. Doch das erweist sich als äußerst schwierig, als Lorelai den verwegenen Vitus kennenlernt. Zwischen ihnen knistert es gewaltig - und während Lorelai noch mit ihren Gefühlen kämpft, haben die Probleme gerade erst angefangen ..

http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg

 
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51X6zzgsPzL._SY346_.jpg
3 Lilien - Das zweite Buch des Blutadels 
hn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war. Die neue Trilogie von Bestseller-Autorin Rose Snow mit der mystischen Geschichte von Vitus & Lorelai geht weiter!
Widerwillig beugt sich Lorelai dem Erlass des Hohen Herrscherhauses und zieht zu den von Rabenaus. Dort trifft sie nicht nur auf ihre unfreundlichen Brüder, sondern wird auch noch zum Privatunterricht verdonnert, um die Gepflogenheiten der Dunklen besser kennenzulernen – denn gerade als fruchtbare Drittgeborene ist ihr die Aufmerksamkeit des Blutadels sicher. Als der dunkle Fürstensohn Interesse an ihr bekundet, muss Lorelai fürchten, in eine Zwangsehe geschickt zu werden und das, obwohl ihr Herz noch immer für Vitus schlägt, dessen Anziehungskraft ungebrochen scheint





Kathas Meinung
Was soll ich sagen? Gestern gleich nach Erhalt des Buches damit begonnen und gerade beendet! Glaub, die Frage ob mir die Geschichte gefallen hat, ist damit deutlich belegt 😍
Auch diesen letzten Band habe ich, wie man merkt, regelrecht verschlungen, weil die Geschichte einfach unglaublich gut ausgearbeitet ist. Bis zum Schluss weiß man nicht, wer der Mörder ist und hofft mit Lorelei, dass sie irgendwie doch der Hochzeit entkommen und mit Vitus ein unbeschwertes Leben führen kann. Was ja als Hell/Dunkel-Paar bei weitem unmöglich scheint. Deswegen war ich sehr gespannt, welches Ende sich die Autorinnen ausgedacht haben, und ich muss sagen, sehr gut umgesetzt.   
Auch bei diesem Band war der Schreibstil jung, frisch, humorvoll und auch sehr flüssig zu lesen.

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der 17-jährigen Lorelai erzählt, was ich persönlich sehr angenehm fand, denn so konnte ich ihre ganze Gefühlswelt sehr gut nachempfinden.
Lori hat sich mittlerweile an die Situation gewöhnt, Teil der Dunklen zu sein. Sie hat auch keine Wahl, denn sie akzeptiert die Tatsache, dass sie nun mal eine Dunkle ist und keine Helle. Auch wenn sie anfangs mit ihrer Gabe nicht wirklich gut klar gekommen ist, wird sie immer besser. 
Die Hochzeitsverhandlungen dauern immer noch an, sehr zum Gefallen von Lorelei, die Marcus nach wie vor nicht heiraten möchte. Dieser aber macht ihr zu ihrem 18 Geburtstag ein unerwartetes Geschenk, er hebt für sie das Kontaktverbot zu ihrer Familie auf. Soviel Freundlichkeit ist man gar nicht von ihm gewohnt, aber für Lorelei ist es das schönste, denn von nun an darf sie ihre Familie sehen und somit auch Vitus. Was natürlich dazu führt, dass die Beiden sich immer näher kommen.
Seit sie und Vitus erfahren haben, dass Sophie von Vincent schwanger ist, setzen sie alles daran, sie und das Kind zu retten und eine Möglichkeit zu finden, wie Beide nach der Geburt am Leben bleiben. Nicht nur eine Beziehung zwischen Dunkel und Hell ist verboten, es steht auch Todesstrafe für ein gemischtes Kind, auch für den Vater. Auch wenn es natürlich solche Verbindungen in der Vergangenheit hab, aber bisher hat kein gemischtes Kind und die Mutter die Geburt überlebt. Doch Vitus und Lorelei riskieren viel bei ihrer Suche nach einer Möglichkeit, doch am Ende werden sie belohnt. Sie finden zuerst eine Möglichkeit, wie Sophie das Kind abtreiben kann, ohne das sie Schaden davon nimmt, jedoch müssen beide erkennen, dass es für einen Abbruch bereits zu spät ist. Mit unerwarteter Hilfe finden sie aber doch einen Ausweg aus dieser Situation, bis aber Sophie und Vincent wegen Hochverrat von der Roten Garde festgenommen werden, denn ihr Pseudo-Verlobter Phillip ist ein hinterhältiges Ding und verpfeift die Beiden um von seinen eigenen Taten abzulenken.
Die Frage, wer nun für die ganzen Morde verantwortlich ist und ob Lorelei Marcus am Ende doch heiraten muss, das müsst ihr selbst herausfinden. Ich kann nur soviel verraten, der Schluss ist unglaublich gut, und ich habe damit überhaupt nicht gerechnet. 

Mit diesem dritten Band geht diese Reihe nun zu Ende, und ein bisschen traurig bin ich schon. Ich werde Lorelei und Vitus vermissen, hab aber auch ein wenig die anderen Charaktere lieb gewonnen. Patric, Loreleis Bruder, mochte ich bis Anfang des dritten Bandes überhaupt nicht, doch nun hat er eine unglaubliche Wendung gemacht. 
Ach, ich könnte noch länger schwärmen aber nun mache ich es kurz, von mir bekommt diese Reihe eine ganz klare Leseempfehlung.
Deswegen gibt es von mir wieder 5 von 5 Sternen.
 

 



Eure Katha :)




Vielen lieben Dank an Carmen & Ulli, die mir dieses tolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen