Donnerstag, 26. Oktober 2017

[Rezension Katha] Küsse unter dem Mistelzweig


https://3.bp.blogspot.com/-BYQN-4SgHKs/WememQUc6SI/AAAAAAAAOdc/cU8qy-pu0qATqPFD_lNFcK9ePi4nfKINgCLcBGAs/s400/k%25C3%25BCsse%2Bunterm%2Bmistelzweig.jpg 
Autorin: Mila Summers
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungstermin: 20. Oktober 2017
Seiten: 222
ISBN-13: 978-1977835338
Preis: 7,99 Euro [D]
[Taschenbuch] 
Preis: 0,99 Euro [D]
[eBook]






Zusammenfassung
Nach fünf Jahren Beziehung wird Emily wenige Tage vor Weihnachten gegen ein brasilianisches Unterwäschemodel eingetauscht. Kurzerhand entflieht sie dem hektischen Trubel Londons in die Einsamkeit der schottischen Highlands, um sich Gedanken über die Zukunft zu machen.
Doch in dem Cottage, in das sie sich zurückzieht, wartet ein geheimnisvolles Tagebuch auf sie. Was hat diese Geschichte mit dem eigensinnigen Gutsbesitzer Ben zu tun, dessen Anziehungskraft Emilys Herz mehr als einmal höherschlagen lässt? Emily wollte doch in Mìorbhail, dem Ort der Wunder, einfach nur zur Ruhe kommen.
Als dann auch noch ihr Ex Tom eines Tages bei ihr vor der Tür steht, ist das Chaos perfekt.
(Quelle: Amazon)





Die Autorin
Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem kleinen Sohn lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans "Küss mich wach" einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer, sowie dramatischer Geschichten.




Kathas Meinung
Als allererstes möchte ich mich ganz lieb bei der Autorin Mila Summers bedanken, dass sie mir ihr Buch als Rezensionsexenplar zur Verfügung gestellt hat.
Nachdem ich mir damals den Klappentext durchgelesen habe, wusste ich sofort, das Buch trifft auf jeden Fall meinen Geschmack und wird mich bestimmt in Winterstimmung bringen. Zwar ist es noch nicht Winter bei uns, aber so langsam komme ich doch in diese Stimmung. Mit "Küsse unter dem Mistelzweig" habe ich somit meine Winterbuch-Saison eröffnet 😍
Der Schreibstil von Mila Summers hat mir persönlich sehr gut gefallen, er ist leicht verständlich und auf keinen Fall abgehackt sondern sehr schön flüssig zu lesen. 

Die ganze Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Emily erzählt, die nach fünf langen Jahren Beziehung von ihrem Freund für eine andere Frau verlassen wird, und nicht nur für irgendeine Frau! NEIN, ein Unterwäschemodel! Kann es denn noch schlimmer kommen? Ja, wenn das Ganze auch noch kurz vor Weihnachten passiert und du dir eigentlich einen Antrag von deinem Liebsten erhofft hast. Emily fällt aus allen Wolken, denn außer ihrem Freund Tom hat sie keinen mehr und hat ihr ganzes Leben nach ihm bzw. ihnen gerichtet.
Doch sie will jetzt einfach nur noch weg und beschließt für ein paar Tage nach Schottland zu reisen und die Feiertage in einem Cottage zu verbringen. Sie möchte dort in aller Ruhe abschalten und darüber nachdenken, wie es für sie weitergehen soll. Denn ohne Toms finanzielle Unterstützung kann sie ihren Bücherladen in London nicht wirklich halten, dabei hängt sie doch so sehr an ihm und hat sich mit diesem Laden ihren Traum erfüllt. Im Gottage angekommen, lernt sie die liebevolle Charlotte, aber auch den grimmigen Cottagebesitzer Ben kennen, den sie trotz seiner Unfreundlichkeit doch SEHR anziehend findet. Als sie eines Tages das geheimnisvolle Tagebuch der alten Cottagebesitzerin, der Großmutter von Ben, findet, erlebt sie einige seltsame Dinge.

Emily fand ich von Anfang an total süss, auch wenn sie mir Anfangs etwas  blauäugig vorkam. Doch das hat sich mit der Zeit schnell geändert und am Ende war ich doch sehr von ihr überrascht.
Ben war mir gleich total unsympathisch und ich fand ihn sehr überheblich, aber wenn man die Geschichte weiterliest, erkennt man, warum er sich eigentlich so verhält. Denn er hat nicht nur eine sehr schwere Kindheit hinter sich, sondern kann nachempfinden wie Emily sich gerade im Moment fühlt.
Viele der Nebencharaktere die ich im Buch kennengelernt habe, sind mir sofort ans Herz gewachsen, wie zB. die ältere Dame Charlotte, die sich so liebevoll um das Cottage aber auch um Emily kümmert. Oder wie Maggy, Emilys Mitarbeiterin im Buchladen, mit der sie auch privat gut befreundet ist und sie Emily bei allem immer unterstützt.
Tom hat natürlich gleich am Anfang einen negativen Eindruck hinterlassen mit seiner Aktion, und gebessert hat sich der Eindruck von ihm nicht wirklich.

Mir hat das Buch so gut gefallen, dass ich es doch tatsächlich in paar Stunden regelrecht verschlungen habe 😍 und es jedem nur empfehlen kann. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber leider, jedoch fällt er nicht schwer ins Gewicht, mir ist es am Ende alles viel zu schnell gegangen. Ich finde, das Ende hätte man irgendwie etwas länger schreiben können. Wie gesagt, tut dem Buch keinen Abbruch, hätte ich mir nur gewünscht und hätte das ganze für mich schön abgerundet. 
 
Für mich ist dieses Buch aber auf jeden Fall eine ganz klare Kaufempfehlung und ich hoffe, nein ich warte auf eine Fortsetzung 😇 darum vergebe ich auch ganz klar 5/5 Sternen.
 

 
 



Eure Katha :)



Weitere Rezensionen zum Buch:


Kommentare:

  1. Guten Morgen Katha :)

    Eine wunderschöne Rezi :) Hört sich nach einem tollen Winter/Weihnachtsbuch an. Bei mir landet das Buch mal auf meiner WULI.

    Liebe Grüße und einen schönen Freitag
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen meine liebe Teresa,
      oh das freut mich wirklich, dass das Buch nun auf deine Wunschliste gelandet ist. Glaub mir, es wird dir echt gefallen.

      Ganz liebe Grüße
      Katha

      Löschen