Mittwoch, 9. August 2017

[Rezension Katha] Rosenstunden


RosenstundenAutorin: Debbie Macomber
Verlag: blanvalet Verlag
Erscheinungstermin: 15. Juli 2017
Originaltitel: Sweet Tomorrows
Seiten: 416
ISBN:
978-3-7341-0449-7
Preis: 9,99 Euro [D]
[Klappenbroschur] 
Preis: 8,99 Euro [D]
[eBook]
Band 5 der Rose Harbor Reihe



Zusammenfassung
Alte Leidenschaften, neues Glück ...
Vor neun Monaten gestand Mark Taylor Jo Marie Rose seine Liebe. Und verließ sie und das Städtchen Cedar Cove danach Hals über Kopf. Doch Jo Marie will sich nicht ein weiteres Mal in Trauer um einen Mann verlieren – sie ist fest entschlossen, ihr Glück wieder selbst in die Hand zu nehmen.
Auch Emily Gaffney, ihr neuester Gast, hat Pläne für die Zukunft: Sie sucht in Cedar Cove nach ihrem Traumhaus – und hat auch schon eines im Auge. Der Besitzer, Nick Schwartz, ist allerdings alles andere als begeistert, als sie ihn kontaktiert. Doch Emily gibt nicht auf, und aus einem holprigen Start wird bald eine enge Freundschaft – oder sogar mehr …
(Quelle: Blanvalet Verlag)
 
Cover
Auch das Cover von "Rosenstunden" hat mich genauso wie bei den vorherigen Bänden sehr angesprochen. Toll finde ich auch, dass überhaupt die ganze Rose Harbor Reihe einen ähnlichen Stil hat. Schön hell gestaltet, immer mit ein paar Blümchen im Vordergrund und hellem Sonnenlicht. Ein ganz ganz großes Lob hier an die Person die sich diesen Stil ausgedacht hat.




Die Reihe


Winterglück Winterglück (Band 1)

Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …
http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg


Frühlingsnächte Frühlingsnächte (Band 2)

Jo Marie Rose hat nach einem schweren Schicksalsschlag in dem beschaulichen Küstenstädtchen Cedar Cove einen Neuanfang gewagt. Mit ihrem Bed & Breakfast, dem Rose Harbor Inn, steht sie nun vor einer neuen Herausforderung: Als Erinnerung an ihren verstorbenen Mann will sie einen weitläufigen, üppigen Rosengarten anlegen. Hilfe erhält sie dabei von Mark, einem begabten Handwerker, in dessen Gesellschaft sie sich fast schon gefährlich wohl fühlt. Doch auch ihre neuen Gäste halten Jo Marie in Atem, denn Mary und Annie tragen beide ein Geheimnis mit sich herum, dessen Grundsteine in Cedar Cove liegen
http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg

Sommersterne Sommersterne (Band 3)
Wer Nora Roberts mag, wird Debbie Macomber lieben!
Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten? 



http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg

Herbstleuchten Herbstleuchten (Band 4)
Hinter jeder Herbstwolke wartet ein hoffnungsvoller Silberstreif … Jo Marie Rose hat ihr Glück endlich gefunden. Ihr kleines Rose Harbor Inn läuft sehr gut, und in Mark Taylor, der sie in Haus und Garten unterstützt, hat sie einen Freund gefunden, dem sie vertrauen kann. Doch sie spürt, dass Mark etwas vor ihr verheimlicht. Als er ihr eines Tages aus heiterem Himmel erzählt, dass er Cedar Cove verlassen wird, ist Jo Marie mehr als verwirrt. Gerade jetzt, als sie es endlich wieder geschafft hat, einem Mann ihr Herz zu öffnen, verliert sie ihn wieder. Als sie hinter Marks Geheimnis kommt, muss sie sich allerdings erstmal um zwei neue Gäste kümmern, die ihre ganz eigenen Antworten suchen …



Kathas Meinung
So und wieder ist meine Zeit im Rose Harbor Inn leider vorbei :( doch diesmal ist ein Abschied für immer :( 
Ja, "Rosenstunden" ist wohl der letzte Band dieser Reihe, sagt man jedenfall. Ich will es noch nicht wirklich glauben und halte daran fest, dass vielleicht noch ein weiterer Band kommen wird.
Wie auch schon in meinen vorherigen Rezensionen zu der Reihe erwähnt, bin ich regelrecht süchtig nach dieser Reihe, einfach weil sie unglaublich schön ist und mich immer wieder in ihren Bann zieht. Sobald ich das Buch in die Hand nehme, ist es für mich so, als wäre ich selbst in Cedar Cove. Im Buch wird immer wieder von der wundersamen Wirkung des Hauses erzählt, und obwohl es sich so verdammt kitschig anhört, ist es einfach nur wundervoll und jedesmal aufs neue, wenn ich ich ein Buch der Reihe las, hoffte ich, dass etwas gutes passiert. Und bisher wurde ich nicht enttäuscht.
Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin war ich wiedermal ab der ersten Seite sofort wieder in Rose Harbor Inn. vertieft. Wie auch bei den vorheringen Bände konnte man auch dieses Buch ohne weiteres lesen ohne die vier vorherigen Bücher gelesen zu haben. Durch kleine Einblenden der letzten Geschehnisse bekommt der Leser einen kurzen Einblick in das Leben von Jo Marie Rose. 
In dieser Geschichte geht es natürlich auch wieder hauptsächlich um das Leben von Jo Marie. Doch diesmal ist es anders, denn Mark ist weg. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht seinen alten Freund aus dem Irak zu holen und ob er jemals lebend zurückkehrt weiß keiner. Und so vergehen Wochen gar Monate bis Jo ein Lebenszeichen von Mark bekommt, eine Postkarte. Die nichts gutes vermag, denn so wie es klingt, schaut Mark in keiner guten gesundheitlichen Verfassung zu sein.
Vor seiner Abreise hat Mark damals den gemeinsam Freund Bob gebeten, nach seinem Verschwinden Jo die genauen Gründe dar zu erklären und auch, dass sie ein Leben ohne ihn führen und wieder glücklich sein soll.
Lange braucht Jo und das alles zu verarbeiten, und eigentlich kann sie Mark nicht wirklich vergessen, da sie ihn mehr als alles andere liebt, doch sie glaubt nicht mehr daran, dass er jemals zu ihr zurückkommt und lässt sich somit auf ihre neue Bekanntschaft Greg ein. Greg ist einfach nur wunderbar, er hat genauso wie Jo seine Frau viel zu früh verloren. Beide verstehen sich immer besser und kommen sich natürlich auch nah. Doch als Mark doch unerwartet wieder von seiner Mission auftaucht, lebend aber in einem sehr sehr schlechten Zustand, ändert sich alles. Für wen der Beiden soll sich Jo denn nun entscheiden?
 
Neben der Hauptgeschichte um Jo Marie kriegen wir wieder einen Einblick in zwei weitere Leben.  
Emily, die aus Seattle nach Cedar Cove gezogen ist, zieht vorübergehend bei Jo ein und wird im Laufe der Geschichte nicht nur ihre Mieterin sondern auch eine gute Freundin und Helferin, die sie genau dann so dringend braucht. Interessant ist, dass Emily genau die Frau ist, die James aus dem Band "Herbstleuchten" für eine andere Frau freigegeben hat. 
Nick, der nach dem Tod seines Bruders mit Panikattacken zu kämpfen hat und weil er sich selbst die Schuld daran gibt meidet er alle anderen und verweilt nur in seinem Haus und hat als einzigen Freund seinen Hund Elvis. Doch als er Emily kennenlernt fühlt er sich gleich wie magisch von ihr angezogen.
Beim lesen dieses Bandes merkt man schnell, dass sich irgendwie alles wieder zusammenfügt und viele Charakter aus den vorherigen Teilen auftauchen, fast so als würden sie sich vom Leser verabschieden.
Sehr gelungen finde ich auch hier die wechselnden Erzählung aus der Sicht der jeweiligen Charakter, wobei lediglich Jo Marie aus der Ich-Perspektive erzählt wird, dadurch hat man etwas Abwechslung und erfährt viel mehr über das Leben der anderen.
Leider ist diese Reihe zu Ende und irgendwie mag ich es nicht wirklich glauben. Zwar ging mir ein bisschen das hin und her zwischen Emily und Nick am Ende auf die Nerven, aber das legte sich dann Gott sei Dank wieder :)

Da mir das Buch wiedermal sehr gefallen und mich sehr unterhalten hat, vergebe ich natürlich wieder 5 Sterne.





Eure Katha :)





Vielen Dank an Random House Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.


Kommentare:

  1. Hallo liebe Katha

    Hast du Band 4 "Wolkenküsse" auch gelesen? Das Buch kommt bei mir nämlich als nächstes in den Einkaufskorb.

    Ich bin auch ein totaler Fan der Reihe und hoffe, dass ich noch viele schöne Lesestunden mit Jo Marie Rose verbringen darf.

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Livia,
      nein leider nein :(
      Ich bin ein totaler Fan dieser Reihe, Rose Harbor Inn ist einfach nur magisch!
      Ganz liebe Grüße
      Katha

      Löschen