Montag, 17. April 2017

[Rezension Sonia] Rat der Neun - Gezeichnet


Autorin: Veronica Roth
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 17.01.2017
Seiten: 608
ISBN: 978-3-570-16498-3
Preis: € 19,99 [D] ;
€ 20,60 [A] 



 Zusammenfassung

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in seinen Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.


Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …



Cover

Als ich das Cover von Veronica Roths neuem Buch gesehen habe, hat es mich nicht sonderlich beeindruckt, ehrlich gesagt. Ich habe nicht wirklich etwas damit assoziieren können oder einen Zusammenhang zum Buch gesehen. 
Nachdem ich allerdings einige Kapitel des Buches gesehen habe, war mir aber etwas klar; das Cover passt sehr gut zur Geschichte, es verkörpert ein Detail aus der Welt von Cyra. 
Denn wenn man bei dem Volk der Shotet einen Menschen umgebracht hat, ritzt man sich einen Strich in den Arm, um daran zu erinnern.




Sonias Meinung


Ich habe erfahren, dass Veronica Roth ein neues Buch geschrieben hat und es stand gleich fest, dass ich es lesen werde. Der erste Teil der "Bestimmung"-Trilogie hat mich absolut begeistert, auch wenn der zweite Band da schon nicht mehr mithalten konnte. 
Am Anfang fiel mir der Einstieg in die Geschichte von "Rat der Neun" allerdings wirklich schwer. Der Leser wird in ein komplexes System geworfen, an das man sich erst gewöhnen muss; die Welt in dem Buch ist voller Ausdrücke, die ich nicht gekannt habe und nicht wusste, was das jetzt sein soll. Dazu fand ich die Namen der Charaktere - von denen vor allem am Anfang viele vorkamen - verwirrend, da sie so ungewöhnlich sind. 
Auf dem Planeten, auf dem die Geschichte hauptsächlich spielt, heißt Thuvhe. Hier leben zwei verschiedene Bevölkerungsgruppen, die sich gegenseitig verabscheuen und sonst nichts miteinander zu tun haben: Thuvhesi und Shotet. 
Cyra ist die Schwester des Herrschers von Shotet, Akos ist ein Thuvhesi. Durch verschiedene Umstände wird Akos Cyras Diener und die beiden müssen miteinander klarkommen. 

Cyra ist ein sehr beeindruckender Charakter, der mir extrem gut gefallen hat. Sie hat es alles andere als leicht in ihrem Leben, sie erträgt jeden Tag unvorstellbare Schmerzen. Sie lässt sich aber nicht unterkriegen, wobei sie aber nicht die typische Heldin ist, denn der Leser kennt sehr wohl ihre schlimmsten Momente. Cyra weiß sehr viele Dinge und hat sich alles selbst beigebracht. Mir war sie das ganze Buch über sehr sympathisch. 
Von Akos weiß ich noch nicht, was ich denken soll. Er ist ein lieber Kerl und hat auch wirklich tolle Auftritte in der Geschichte, allerdings würde er mir nicht unbedingt dauerhaft im Gedächnis bleiben. 

Der Schreibstil von Veronica Roth ist - wie auch in "Die Bestimmung" - sehr angenehm zu lesen. Sie beschreibt Dinge, sodass man sie sich gut vorstellen kann, allerdings wird dadurch niemals die eigentliche Handlung unterbrochen. Ihr Stil passt sehr schön zu ihren Geschichten, knapp und präzise.

Trotz der 600 Seiten konnte mich das Buch sehr mitreißen und es wurde nicht langweilig. Das lag auch daran, dass die Autorin einige Reaktionen der Charaktere eingepackt hat, die ich als Leser nicht erwartet hätte. Es blieb spannend, nachdem die Geschichte erst etwas Fahrt aufgenommen und der Leser sich an die neue Welt gewöhnt hatte und es passiert viel. 
Insgesamt konnte mich das Buch sehr begeistern, mitreißen und unterhalten. Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Teil, der 2018 auf deutsch erscheinen soll.
Ich vergebe 4,5 Sterne.






Die Autorin 

Veronica Roth ist die #1 New York Times Bestsellerautorin der Trilogie "Die Bestimmung", die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde. 

"Rat der Neun - Gezeichnet" ist der erste Band ihres spektakulären neuen Fantasy-Zweiteilers bei cbt.
Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.




Eure Sonia :)

Vielen Dank an das Bloggerportal für das Zuschicken dieses Buches :)





Kommentare:

  1. Hallo : ) ,
    die Rezension hört sich ja echt gut an ! Ich bin auf jeden Fall schon mal gespannt auf das Buch ; ) .

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Sonia :)

    Ich muss sagen, das ist die erste positive Rezension die ich zu dem Buch lese. Ich bin immer noch am überlegen ob ich mir das Buch anschaffen soll oder nicht.
    Ich denke aber das es vorerst auf meiner Wuli bleibt.

    LG
    TE

    AntwortenLöschen