Dienstag, 16. August 2016

[Rezension Katha] Calendar Girl - verführt


Calendar Girl 01 - VerführtAutorin: Audrey Carlan
Verlag: Ullstein Verlag
Erscheinungstermin:
27. Juni 2016
Originaltitel: Calendar Girl
Seiten: 368
ISBN:
978-3-548-28884-0
Preis: 12,99 Euro [D]
[Paperback] 
Preis: 8,99 Euro [D]
[eBook]
Band 1 der Calendar Girl Reihe


Zusammenfassung
 Eine Liebesgeschichte so schön wie Pretty Woman - nur heißer!

Der Mega-Bestseller aus den USA: Millionen Leserinnen folgen Mia durch ein Jahr voller Abenteuer und Leidenschaft...

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...
(Quelle: Ullstein Verlag)
 
Cover
Alle Cover der "Calendar Girl Reihe" haben mich sofort angesprochen. Finde es auch klasse, dass alle im ähnlichen Stil dargestellt werden, so weiß jeder dass die Bücher zusammengehörten. 





Die Reihe


Calendar Girl 02 - Berührt Calendar Girl - berührt (Band 2)
»Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast?«, fragte er. Ich kuschelte mich in seine Arme. »Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec.« Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr ...
http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg


Calendar Girl 03 - Begehrt Calendar Girl - begehrt (Band 3)
Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen ... Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.
http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg

Calendar Girl 04 - Ersehnt  
Calendar Girl - ersehnt (Band 4)
Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss um ihr gemeinsames Glück kämpfen. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?



Kathas Meinung
Da mir aber das Cover und der Klappentext auf den ersten Blick gefallen haben, wollte ich dem Buch eine Chance bei mir geben. Mit großer Skepsis und wenig Erwartungen bin ich dann an dieses Buch rangegangen und ich muss gestehen, es hat mir sogar gefallen.
Da die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Mina erzählt wird, konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen. Der Schreibstil der Autorin ist zwar nicht sehr anspruchsvoll aber wirklich sehr angenehm, dadurch lässt sich das Buch für mich schön flüssig lesen, so dass ich bereits nach zwei Tagen mit dem Buch fertig war.
Die Geschichte wird von Mia erzählt, die bei ihrer Tante eine neue Stelle als Ecort-Girl anfängt, um viel Geld zu verdienen, damit sie unteranderem ihrem Vater helfen kann seine hohen Schulden abzubezahlen.
Am Anfang wusste ich nicht so wirklich was ich von Mia halten soll. Für mich war sie anfangs auf der einen Seite eine freche etwas naive junge Frau, die sich aber auf der anderen Seite so rührend um ihren Vater und die jüngere Schwester kümmert. Denn seit die Mutter die Familie verlassen hat als Mia noch klein war, waren sie auf sich selbst gestellt. Ihr Vater fing daraufhin mit dem Trinken und Spielen an und konnte in so einem Zustand nicht wirklich für die Familie sorgen, deswegen musste Mia diese Rolle übernehmen. Somit ist es für sie klar, dass sie das Geld, das ihr Vater ihrem Ex-Freund schuldet, irgendwie erarbeiten muss. Daher kommt es für sie wie gerufen, dass sie bei ihrer Tante als Escort-Girl anfangen kann. Anfangs ist Mia nicht wirklich begeistert von dem Gedanken, da sie davon, ausgeht sie muss mit jedem Typen schlafen. Wie bald sie ihre Meinung aber ändern wird, ist ihr wahrscheinlich gar nicht klar gewesen. Denn Mia wird jeden Monat einen anderen Kunden haben, mit dem sie die Zeit verbringt, und das 12 Monate lang.

An sich finde ich die Idee der Geschichte nicht schlecht und durchaus interessant, aber ich muss zugeben, dass es sich für mich nicht wirklich real anfühlt. Irgendwie kommt Mia nur zu Kunden, die mega attraktiv und sexy sind. Wie es oben schon steht, mich erinnert die Geschichte etwas an Pretty Woman.
Mir war klar, dass es sich hier um einen Erotikroman handelt, was ich aber nicht als störend empfand, denn die Sexszenen sind sehr gut beschreiben. Nicht zu vulgär und auch nicht zu übertrieben. Gut finde ich auch, dass sich die Sexszenen in den jeweiligen Monaten unterscheiden. Was mich aber etwas gestört hat, war die Tatsache, dass Mia sich sehr sehr schnell sexuell auf die Kunden einlässt. Bzw. ging es mit Mr. Januar gleich am ersten Tag schon heftig zur Sache und mit Mr. Februar hat sie sich kurz nach dem Kennenlernen bereits geküsst. Bisschen unrealistisch finde ich auch, dass sich Mia, nachdem sie ja doch ernste Gefühle für Mr. Januar in dem Monat entwickelt hat, gleich auf Mr. Februar einlassen konnte. Für mich nicht ganz nachvollziehbar, klar braucht sie das Geld aber sie lässt sich ja auf Mr. Februar gefühlsmäßig auch ein.



Im Großen und Ganzen finde ich die Geschichte zwar unrealistisch aber durchaus interessant. 
Daher vergebe ich 4 Sterne!







Eure Katha :)




Vielen Dank an den Ullstein Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare:

  1. Schöne Rezension :) Ich weiß auch noch nicht, was ich von dem Buch halten soll. Aktuell schwanke ich noch zwischen kaufen und nicht kaufen.

    lg Florenca ( geliebtes Buch)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Florenca,
      dankeschön ;) freut mich, dass sie dir gefällt.
      Kann dich gut verstehen, ich war mir am Anfang auch so unsicher ob es mir gefallen wird. Hast du dir die Leseprobe durchgelesen? Wenn sie dir zusagt, dann würde ich das Buch kaufen. Hab jetzt auch den 2. Band zuhause und werde damit ganz bald anfangen.

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  2. Hey Katha,

    da du mich mit deinem Kommentar auf meinem Blog so neugierig auf deine Rezi gemacht hast, musste ich doch gleich bei dir vorbei schauen.
    Erstmal tolle Rezi, sie ist mega gut geschrieben:)
    Mit Mr Januar und mit Mr Februar gebe ich dir vollkommen Recht, das war schon ein bisschen crazy und passte nicht wirklich ins Bild, aber ich muss dazu auch sagen, das Mr Februar mir eh mega unsympathisch war und ich echt froh war als ich den Februar fertig gelesen hatte.
    Beginnen heute mit Band 2 und bin sehr gespannt darauf wie er wird.
    LG TE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Te :)
      oh da freue ich mich aber, dass du vorbeischaust und vielen lieben Dank für dein Kompliment.
      Ja MR. Februar fand ich etwas, hmm wie soll ich sagen, schmierig? :) weiß nicht, fand ihn auch etwas komisch. Dafür fand ich Mr. März ganz süss.
      Mit Band 2 habe ich gestern schon angefangen und bin schon bei Kapitel 10 :)

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  3. Ich fand das Buch etwas unrealistisch und mich hat es gestört, dass die Protagonistin ständig "dauergeil" war. Für mich war es ein Fehlkauf.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unrealistisch ist es auf jeden Fall, da gebe ich dir Recht.
      Aber es war ok, keine Meisterleistung die Geschichte aber ok.
      Doch der letzte Band hat mich mega enttäuscht, und war nur noch genervt.

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen