Mittwoch, 10. August 2016

[Rezension Katha] Sommersterne


SommersterneAutorin: Debbie Macomber
Verlag: blanvalet Verlag
Erscheinungstermin:
16. Mai 2016
Originaltitel: Love Letters. A Rose Harbor Novel
Seiten: 416
ISBN:
978-3-7341-0190-8
Preis: 9,99 Euro [D]
[Taschenbuch] 
Preis: 8,99 Euro [D]
[eBook]
Band 3 der Rose Harbor Reihe


Zusammenfassung

Wer Nora Roberts mag, wird Debbie Macomber lieben!

Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten?
(Quelle: Blanvalet Verlag)
 

Cover
Auch das Cover "Sommersterne" hat mich genauso wie bei "Frühlingsnächte" sehr angesprochen. Es wirkt mit den hellen Farben und dem abgebildeten Sommergetränk Eistee sehr einladend und sommerlich. Das Cover lässt in mir sommerliche Gefühle aufkommen :) Toll finde ich auch, dass die ganze Rose Harbor Reihe einen ähnlichen Stil hat.






Die Reihe


Winterglück Winterglück (Band 1)

Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …
http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg


Frühlingsnächte Frühlingsnächte (Band 2)

Jo Marie Rose hat nach einem schweren Schicksalsschlag in dem beschaulichen Küstenstädtchen Cedar Cove einen Neuanfang gewagt. Mit ihrem Bed & Breakfast, dem Rose Harbor Inn, steht sie nun vor einer neuen Herausforderung: Als Erinnerung an ihren verstorbenen Mann will sie einen weitläufigen, üppigen Rosengarten anlegen. Hilfe erhält sie dabei von Mark, einem begabten Handwerker, in dessen Gesellschaft sie sich fast schon gefährlich wohl fühlt. Doch auch ihre neuen Gäste halten Jo Marie in Atem, denn Mary und Annie tragen beide ein Geheimnis mit sich herum, dessen Grundsteine in Cedar Cove liegen
http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/243_0294_164057_xxl.jpg Herbstleuchten (Band 4)
Jo Marie Rose hat ihr Glück endlich gefunden. Ihr kleines Rose Harbor Inn läuft sehr gut, und in Mark Taylor, der sie in Haus und Garten unterstützt, hat sie einen Freund gefunden, dem sie vertrauen kann. Doch sie spürt, dass Mark etwas vor ihr verheimlicht. Als er ihr eines Tages aus heiterem Himmel erzählt, dass er Cedar Cove verlassen wird, ist Jo Marie mehr als verwirrt. Gerade jetzt, als sie es endlich wieder geschafft hat, einem Mann ihr Herz zu öffnen, verliert sie ihn wieder. Als sie hinter Marks Geheimnis kommt, muss sie sich allerdings erstmal um zwei neue Gäste kümmern, die ihre ganz eigenen Antworten suchen …


Kathas Meinung
Nachdem ich vor kurzem "Frühlingsnächte" gelesen habe und mich das Buch begeistern konnte, musste ich unbedingt wissen, wie die Rose Harbor Inn. Reihe weiter geht! Um ehrlich zu sein, bin ich nach dieser Reihe einfach nur süchtig!
Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin war ich wiedermal ab der ersten Seite sofort wieder in Rose Harbor Inn. vertieft. Auch dieses Buch hätte man ohne weiteres lesen können ohne die zwei vorherigen Bücher gelesen zu haben, denn wieder hat man durch kleine Einblenden der letzten Geschehnisse einen kurzen Einblick in das Leben von Jo Marie Rose gewonnen. 
In dieser Geschichte geht es auch wieder hauptsächlich um das Leben von Jo Marie, ihren Hund Rover, ihr Bed&Breakfast Rose Harbor Inn. und um Marc, der ihr unter anderem bei der Gartengestaltung und Renovierung hilft und mit dem sie, für meinen Geschmack, etwas komische Freundschaft pflegt. Marc war mir am Anfang etwas suspekt als ich "Frühlingsnächte" gelesen habe, und ich konnte ihn aufgrund seines Verhaltens zu Jo nicht wirklich gut einschätzen. Denn mal ist er nett zu Jo Marie und dann von einem Moment auf den anderen ist er richtig schroff zu ihr. Was ich aber noch komischer fand war, dass er nie etwas persönliches über sich erzählen wollte und immer Jo's Fragen ausgewichen ist, wie auch jetzt in "Sommersterne". Als ich den 2. Band gelesen habe, hatte ich ja am Ende eine Vermutung, in welche Richtung die Freundschaft der Beiden sich entwickeln wird. Ob ich Recht damit hatte, könnt ihr nur erfahren, wenn ihr das Buch liest :)
Neben der Hauptgeschichte um Jo Marie kriegen wir wieder einen Einblick in zwei weitere Leben. 
Ellie, die sich gegen den Willen ihrer alleinerziehenden Mutter mit ihrer Internetliebe Tom im Städtchen Cedar Cove trifft und meint endlich in Tom ihre große Liebe gefunden zu haben. Ellie hat ihren leiblichen Vater nie kennenlernen dürfen, da sich ihre Eltern kurz nach ihrer Geburt getrennt haben und die Großeltern von Ellie wollten jeglichen Kontakt zum Vater unterbunden haben. Durch Tom lernt sie aber ihren leiblichen Vater kennen, der auch noch sein Stiefvater ist. Ob das gut geht, weiß man jedoch am Anfang nicht.
Das Ehepaar Maggie und Roy Porter, die sich ein paar schöne Tage zu zweit im Rose Harbor Inn machen wollen und dadurch versuchen möchten ihre Ehekrise zu überwinden. Beide lieben sich zwar abgöttlisch, doch in den Jahren und nach 2 gemeinsamen Kindern hat sich nicht nur der Alltag bei ihnen eingeschlichen, Beide haben sich mehr oder weniger voneinander entfernt. Ob es ihnen gelingt, ihre Ehe zu retten ist interessant mit zu verfolgen.

Sehr gelungen finde ich die immer wechselnde Erzählung aus der Sicht der jeweiligen Charakter, wobei lediglich Jo Marie aus der Ich-Perspektive erzählt wird, dadurch hat man etwas Abwechslung und erfährt viel mehr über das Leben der anderen.

Da mir das Buch wirklich sehr gefallen und mich sehr unterhalten hat, vergebe ich 5 Sterne.
Bin schon sehr auf "Herbstleuchten" gespannt und freue mich sehr darauf!






Eure Katha :)




Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House, dass sie mir dieses tolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare:

  1. Hey,

    eine schöne Rezension, die Lust auf das Buch macht :) Ich sollte mir den ersten Band wirklich mal zulegen...

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Kerstin,
      vielen Dank, lieb von dir, freut mich dass sie dir gefällt.
      Solltest du wirklich, du wirst die Reihe lieben.

      Ganz liebe Grüße
      Katha

      Löschen