Donnerstag, 2. Februar 2017

[Rezension Katha] Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Herz aus Dunkelheit / Witch Hunter Bd.2

Autorin: Virginia Boecker
Verlag: Dtv Verlag
Erscheinungstermin: 11. November 2016
Seiten: 384
Originaltitel: King Slayer
ISBN:
978-3-423-76151-2
Preis: 17,95 Euro [D]
[gebundene Ausgabe] 
Preis: 14,99 Euro [D]
[eBook]
Band 2 einer Reihe



Zusammenfassung

Zwischen Liebe und Verrat.

Was bleibt der gefürchteten Hexenjägerin Elizabeth Grey, nachdem sie ihr Stigma und damit ihre magische Unverwundbarkeit verloren hat? Ihr Kampfgeist. Und ihre Liebe. Doch nicht alle trauen der ehemaligen Gegnerin. Und was hat John, der Heiler, gewonnen, nachdem die Kraft des Stigmas auf ihn übergegangen ist? Sein Leben. Und eben jene Unverwundbarkeit. Aber diese Kraft verändert ihn. Und schon bald erkennt Elizabeth ihn kaum wieder. Denn seine neue Macht treibt ihn in den tobenden Krieg. Wird Elizabeth John vor dem Sog des Stigmas schützen können? Ohne ihre einstige Stärke, aber mit dem Mut der Verzweiflung?
(Quelle: Dtv Verlag)



Autorin
Portrait des Autors Virginia BoeckerVirginia Boecker hat ihren Abschluss in Englischer Literatur an der University of Texas gemacht. Sie lebte vier Jahre in London, während der sie sich auf jedes kleinste Detail zur mittelalterlichen Geschichte Englands gestürzt hat, die die Grundlage für „Witch Hunter“, ihren ersten Roman, bildet.


Cover
Auch dieses Cover gefällt mir hier wieder viel viel besser als das Englische! Bin echt froh, dass der Verlag das Cover so nicht übernommen hat. Tut mir leid, aber hässlicher geht ein Cover nicht mehr! Das war auch schon beim ersten Band so, dass das englische Cover im Gegensatz zum Deutschen total hässlich ist. Tut mir leid, aber es ist echt so. 
Das Cover vom zweiten Band ist wieder vom Stil her angelegt zum ersten Band, sehr passend. Abgebildet ist Elisabeth, diesmal ist aber die Schrift rot nicht schwarz.
Gefällt mir sehr gut.
  



Kathas Meinung
Nachdem ich den ersten Band beendet hatte, konnte ich es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen. Umso mehr habe ich mich natürlich gefreut, als mich mein Verlobter mit dem Buch überrascht hat! Zwar wurde das Buch, im Gegensatz zum ersten nicht so gehyped, jedenfalls kam es mir irgendwie so vor. Aber vielleicht täusche ich mich da auch. 
Muss gestehen, dass ich diesmal anfangs sehr schwer in die Geschichte reingekommen bin, bzw. es mir sehr schwer fiel einige Namen zuzuordnen. Hätte mir da auf jeden Fall gerne einen kleinen Rückblick gewünscht. Weiß auch nicht so wirklich warum es mir schwer fiel, vielleicht lag es daran, dass ich Band 1 schon eine lange Weile her gelesen hatte?! Kann nicht wirklich sagen warum, die ersten 40 Seiten haben sich für mich so unendlich gezogen, glaub allein dafür habe ich 1 Woche gebraucht 😒😑
Aber dann ging es auf einmal und so langsam wusste ich auch wieder, wer wer ist 😋 Aber auch hier war der Schreibstil der Autorin sehr angenehm und lies sich wirklich sehr gut lesen.  Auch diesmal wird die Geschichte wieder aus der Ich-Perspektive von Elisabeth erzählt.
Elisabeth hat im Vergleich zum ersten Band eine sehr große Veränderung gemacht. Sie wirkt auf mich zerbrechlicher und unsicher. Man merkt auch, dass sie ihre alten Taten versucht wieder gut zu machen, auch wenn sie oft nicht zu Ende überlegt, was daraus für Konsequenzen folgen.
Interessant fand ich die Beziehung zu John, denn einiges ist jetzt anders. John ist nicht mehr der, der er war und verändert sich immer mehr ins negative aufgrund einer Sache, die ich nicht nennen möchte ohne zu spoilern. Doch zum Glück ist diese Situation nur von kurzer Dauer und man merkt, wie toll er wirklich ist.
Aber am liebsten hatte ich den Wiedergänger Skyler, der mich sehr oft zum lachen gebracht hatte, trotz der Ernsthaftigkeit des Buches. 

Obwohl ich anfangs echt einige Probleme hatte in die Geschichte reinzukommen und vor allem die vielen Namen zu zuordnen, hat mir das Buch bzw. auch die Reihe sehr gut gefallen. Deswegen vergebe ich 4/5 Sternen.

    

Reihe
Witch Hunter Bd.1 Witch Hunter (Band 1)
Erschienen: 18. März 2016

Wer ist Freund? Wer ist Feind?

Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen. 
 Rezension dazu HIER



Eure Katha :)

Kommentare:

  1. Hallo Katha,

    ich habe mal den Inhalt dezent übersprungen und nur deine Meinung zu dem Buch gelesen, weil ich mich nicht spoilern wollte, da ich den ersten Teil noch nicht gelesen habe :D Aber irgendwie beruhigt es mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Generell beruhigt es mich, wenn ich gute Meinungen über irgendwelche Bücher lese, die noch ungelesen in meinem Regal stehen. Dann hat man zumindest nicht das Gefühl sein Geld umsonst ausgegeben zu haben :)

    Liebe Grüße
    Navika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Navika,
      bist du süss :)
      Wenn du den ersten Teil noch nicht gelesen hast, dann solltest du das echt unbedingt tun.
      Mir haben die Bücher ganz gut gefallen und allein schon die Cover sind der Hammer :)

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen