Mittwoch, 14. Dezember 2016

[Rezension Katha] Talon - Drachennacht

Drachennacht / Talon Bd. 3
Autorin: Julie Kagawa
Verlag: heyne>fliegt
Erscheinungstermin:
31. Oktober 2016
Originaltitel: Soldier
Seiten: 480
ISBN:
978-3-548-28886-4
Preis: 16,99 Euro [D]
[gebundene Ausgabe] 
Preis: 13,99 Euro [D]
[eBook]





Zusammenfassung
Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …

(Quelle: Randomhouse)
 
Cover
Das Cover ist einfach nur ein Traum. Ich war sehr gespannt, welche Farbe sie für den dritten Band aussuchen und ich bin begeistert. Das blaue Cover passt einfach perfekt zu der ganzen Reihe. Es zeigt wieder das eine Auge eines Drachens, nur diesmal ist es ein blauer Drache. Wer das gestaltet hat, der ist einfach grandios, ein großes Lob! Wirklich! Mir haben schon die ersten beiden Bände von der Gestaltung so gut gefallen. Und das hier ist mindestens genauso schön.



Die Autorin
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.




Die Reihe
Drachenzeit / Talon Bd. 1Talon - Drachenzeit (Band 1)
Strand, Meer, Partys - einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren - und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage ...



Meine Rezension zum Buch findest du HIER!
http://oi46.tinypic.com/fw2b2f.jpg


Drachenherz / Talon Bd. 2Talon - Drachenherz (Band 2)
Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert.

Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind - und Rivalen um Embers Herz! - zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?


Meine Rezension zum Buch findest du HIER



Kathas Meinung
Endlich ist er da! Der dritte Band von Talon! Endlich! Ich habe so lange sehnsüchtig auf ihn gewartet, und er ist sooo verdammt gut!
Auch diesmal habe ich keine lange Eingewöhnungszeit gebraucht, um wieder in die Geschichte reinzukommen, denn es ging genau da weiter, wo der 3. Band aufgehört hat.
Was ich persönlich sehr gut finde, denn es gibt wohl für den Leser nichts schlimmeres, wenn man erst lange überlegen muss, was überhaupt vorher passiert ist. 
Ab der ersten Zeile war ich sofort wieder voll dabei, was auch an dem mitreißenden Schreibstil der Autorin liegt, und konnte das Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen
Positiv finde ich auch diesmal, dass die Geschichte fortlaufend von verschiedenen Personen,
  • Ember {Drache}
  • Dante {Ember's Bruder}
  • Riley {Drache/Einzelgänger}
  • Garret {ehemaliger Ordenssoldat}
  • Sebastian {Garrets Name}
in der ICH-Form erzählt wird. Dadurch kann man sich immer in die jeweilige Person reinversetzen, was sie gerade denkt, fühlt oder macht oder direkt betroffen zu sein.
Was ich sehr interessant finde ist, dass es Passagen gibt, die aus der Sicht von "Sebastian" erzählt werden. So erfährt der Leser, wie Garret überhaupt an den Orden gekommen ist und wie sich seine Geschichte innerhalb des Ordens entwickelt hat.
Im Vergleich zu den anderen Teilen ist Ember deutlich erwachsener geworden, muss sie auch irgendwie, denn immerhin ist sie jetzt ein Einzelgänger und es steht für sie und die Anderen sehr viel auf dem Spiel. Sie muss stark sein, denn nun muss sie für ihre Freiheit kämpfen und das setzt ihr sehr zu. Auch wenn sie sich tapfer gibt, man merkt es ihr an.
In den kurzen Passagen, in denen Dante spricht, merkt man auch einen kleinen Hauch von Veränderung seines Denkens, will man als Leser jedenfalls zuerst glauben. Schade finde ich, dass seine Passagen diesmal deutlich weniger waren als in den vorherigen Bänden. Aber der Epilog lässt erahnen, dass Dante im 4. Band eine wichtige Rolle spielen wird. Wir sind gespannt.
Mir kam es diesmal vor, als wäre der Fokus mehr auf Garret, seine Vergangenheit und seine Veränderung der Sichtweise durch Ember, gelegt.
Auf Einzelheiten möchte ich eigentlich gar nicht viel eingehen, um allein nicht Gefahr zu laufen, zu viel zu erzählen. Aber eins kann ich mit Sicherheit sagen, mir hat der dritte Band deutlich besser gefallen als der zweite, was daran lag, dass die Geschichte nicht wie beim 2. Band so lang gezogen war, sondern mit wahnsinnig viel Spannung erzählt wurde. Diesmal war ich sogar auch zu keiner Zeit gelangweilt oder genervt von der Dreiecks-Geschichte Ember-Riley-Garret. Für wen sie sich am Ende entschieden hat, finde ich großartig, ehrlich. Doch wer weiß, ob sich das im 4. Band nicht wieder ändert
Doch eine Kleinigkeit möchte ich noch kurz verraten, das Ende hat einen ganz ganz furchbaren Cliffhanger und ich könnte ausrasten und heulen zugleich!!! Wirklich!

Da mich der dritte Band völlig überzeugt hat, vergebe ich ganz klar 5/5 Sternen und freue mich schon jetzt ultra auf den vierten Band.

 






Eure Katha :)



 
 
Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House, dass sie mir dieses tolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.



Kommentare:

  1. Hi Katha,
    sehr schöne Rezi und sehr schöner Blog. Kennst du die "Plötzlich Fee"-Reihe der Autorin? Die finde ich ja noch besser. ;)
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mandy,
      vielen Dank, freut mich dass es dir hier gefällt.
      Ja, die "Plötzlich-Fee" Reihe kenn ich auch, hab auch ääääähm moment bis zum 3. Band gelesen. Find die Reihe auch gut, aber ich muss zugeben, mir gefällt Talon besser. Liegt aber wohl daran, dass ich erst Talon gelesen habe und danach "Plötzlich Fee"

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  2. Hallo Katha,

    eine wirklich schöne Rezension und ein toller Blog, dem ich gerne folgen werde.
    Grade, dass du die ersten beiden Bände noch einmal eingebaut hast, gefällt mir richtig gut. Vielleicht stibitze ich mir die Idee mal ;)

    Liebe Grüße
    Maddie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maddie,
      oh das freut mich aber sehr, dass dir meine Rezi gefällt :)
      Klar, warum nicht, stibitze dir die Idee ruhig :)
      Wünsch dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen