Montag, 12. Dezember 2016

[Rezension Katha] Kiss me in New York

Kiss me in New York
Autorin: Catherine Rider
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungstermin:
03. Oktober 2016
Originaltitel: Christmas Romance #1
Seiten: 288
ISBN:
978-3-570-16455-6
Preis: 12,99 Euro [D]
[Paperback] 
Preis: 9,99 Euro [D]
[eBook]







Zusammenfassung
Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.

(Quelle: Randomhouse)
 
Cover
Das Cover ist einfach traumhaft schön, hat mich sofort angesprochen. Es ist so winterlich gestaltet mit den Schneeflocken, Weihnachtsbaum und dem verliebten Pärchen. Passt perfekt zu der Geschichte. Schön finde ich auch, dass man auf dem Cover ein Bild von New York erkennt.
Die Innengestaltung der Kapitel ist auch hier sehr  schön und weihnachtlich gestaltet. 






Die Autorinnen
Stephanie Elliot und James Noble sind die beiden Autoren hinter dem Pseudonym Catherine Rider. Stephanie Elliot arbeitet als Lektorin in New York und lebt mit ihrem Mann und ihrer fünfjährigen Tochter in Brooklyn. Sie ist fest davon überzeugt, dass Bialys besser schmecken als Bagels, normale Taxis den Uber-Taxis vorzuziehen sind und man Pizza niemals mit Besteck essen sollte. Sie reist unheimlich gern nach London, wo die Leute so höflich sind. James Noble ist Lektor und hat bereits mehrere Romane unter verschiedenen Pseudonymen verfasst. Als waschechter Londoner arbeitet er heute in einem Londoner Verlag. James liebt Pie & Mash und achtet beim Aussteigen in der U-Bahn immer auf die Ansage: »Mind the gap!«. Trotzdem verschwendet er viel zu viel Zeit auf den Gedanken, wie es wohl wäre, in New York zu leben.


Kathas Meinung
Die momentaneJahreszeit ist einfach perfekt für dieses Buch, vor allem auch, weil die Geschichte am Heiligabend stattfindet. Spätestens wenn man das Buch liest, ist man automatisch schon in Weihnachtsstimmung. 
Nachdem ich vor kurzem "Das Leuchten" gelesen habe und mich allein schon dieses Buch in weihnachtliche Stimmung gebracht hat, war für mich klar, es müssen noch viele weihnachtliche Bücher mehr kommen, die ich unbedingt lesen muss. So wurde ich auch auf "Kiss me in New York" aufmerksam. Ich liebe New York, denn es ist schon seit Ewigkeiten ein großer Traum von mir, die Stadt mal live zu erleben, und ich liebe die Weihnachtszeit. Also wie geschaffen für mich das Buch und es hat mich mehr als begeistert. Denn sobald man zu lesen anfängt, kann man nicht mehr aufhören. Auch wenn die Geschichte doch etwas vorhersehbar ist, wird sie zu keiner Zeit langweilig oder gar kitschig. Was mir postiv gefallen hat, war, dass sie abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Charlotte und Anthony erzählt wird, den beiden Hauptprotagonisten. So war es sehr interessant mitzubekommen, was der andere denk oder fühlt und wie sich diese Winter-Romanze für die Beiden entwickelt.

Charlotte, die ein Auslandsjahr in New York verbracht hat, wird von ihrem Ex-Freund Caleb vor Heiligabend einfach abserviert. Deswegen möchte sie am liebsten so schnell wie möglich zu ihrer Familie nach England zurückkehren und alles hinter sich lassen. Aber dank schlechten Wetters wird ihr Flug unglücklicherweise auf den nächsten Tag verschoben und sie sitzt am Flughafen fest. Dort lernt sie zufällig Anthony kennen, der gerade vor Augen aller Anderen von seiner Freundin eiskalt abserviert wurde. Um sich nicht der Scham seiner Familie zu geben, dass er doch Heiligabend mit ihnen verbringen muss, weil ihn seine Freundin abserviert hat, bleibt ihm nichts anderes übrig, als vorerst auch am Flughafen die Zeit zu überbrücken. Da es ihm, aufgrund der unerwarteten und öffentlichen Trennung, in dem Moment wohl schlechter geht als ihr, kommt Charlotte auf die Idee, zusammen mit Anthony die 10 Schritte ihres neuen Ratgebers "Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt" durchzuarbeiten. Anthony ist am Anfang von der Idee überhaupt nicht angetan, aber da er die Zeit überbrücken muss, willigt er ein. Und so kommt es wie es kommen soll, beide kommen sich immer näher. Doch hat ihre Liebe eine reale Chance oder ist das nur um die Ex-Freunde zu vergessen?

Auch wenn die Geschichte etwas vorhersehbar ist, fand ich sie einfach nur wundervoll, genauso wie die Charaktere, die mir beide sehr sympathisch und auch authentisch waren. Ab der ersten Zeile war ich voll bei Charlotte und Anthony, hab mit Beiden mit gefiebert und gehofft, dass sie zueinanderfinden. Und wenn ich ehrlich sein soll, habe ich es genossen, beide bei ihrem großen Abenteuer durch New York mit zu verfolgen.

Für mich eine ganz klare Kaufempfehlung, darum vergebe ich auch ganz klar 5/5 Sternen. 
 

 
 






Eure Katha :)



 
 
Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House, dass sie mir dieses tolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.



Kommentare:

  1. Hallo,
    Von diesem Buch hört man nur Gutes. Du hast mir mit deiner Rezi richtig Lust darauf gemacht.
    Kommt direkt auf meine Wunschliste :)

    Liebe Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna,
      ach wie lieb von dir :) frezt mich, dass sie dir gefällt.
      Kann dir das Buch wirklich nur empfehlen, aber am Besten liest du es genau in der Weihnachtszeit.

      Ganz liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  2. Das Buch zählt auch zu meinen Jahreshighlights, ich fands so super :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist wirklich wundervoll! Wird wahrscheinlich sogar mein Highlight für Dezember ;)
      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  3. Hey :)

    Das Buch habe ich erst gestern beendet. Bisher hab ich noch keine winterliche bzw weihnachtliche Geschichte gelesen und "Kiss me in New York" erfüllt für mich alle Kriterien, die so ein Buch haben muss.
    Tolle Rezension!

    Liebe Grüße,
    Myri
    http://myri-liest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myri ;)
      Oh das ist lieb von dir, freut mich, dass dir meine Rezension gefällt ;)
      Wenn dir "Kiss me in New York" so gefallen hat, musst du unbedingt "Dein Leuchten" lesen, 33!! Du es nicht schön getan hast! Das Buch ist auch einfach nur traumhaft!

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  4. Hallo liebe Katha!

    Ich lese das Buch gerade und bin auch ganz verzaubert von der Atmosphäre und den liebenswerten Protagonisten. Eine Rezension wird nach der Weihnachtspause (also nächste Woche) auf meinem Blog online gehen. Toll fand ich, dass du erwähnt hast, dass die Geschichte zwar vorhersehbar aber zu keiner Zeit langweilig oder kitschig ist - da kann ich dir nur zustimmen!! :D

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nina,
      es ist einfach toll oder? Wie gesagt, natürlich war es klar, wie die Geschichte endet, aber was soll! Wäre doch blöd, wenn sie anders enden würde. Man hofft schon förmlich beim lesen dass es passiert :)
      Bin auf deine Rezi gespannt :)
      Würde mich freuen, wenn du mir Bescheid gibst.
      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen