Montag, 14. November 2016

[Rezension Katha] Küsse wie Schneeflocken

Küsse wie SchneeflockenAutor:Joanna Wolfe
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungstermin:
11. Oktober 2016
Seiten: 352
ISBN:
978-3-570-31119-6
Preis: 9,99 Euro [Paperback]
Preis: 8,99 Euro [eBook]







Zusammenfassung

Als Cheryl den süßen Rick kennenlernt, hat sie eigentlich gerade die Nase voll von Jungs. Sie hat einen tollen Ferienjob an Land gezogen, als Hundeschlitten-Guide in der ehemaligen Goldgräberstadt Dawson City am Ostufer des Yukon, und genießt es einfach nur, für eine Weile ihrer überfürsorglichen Mutter zu entkommen. Doch als sie Rick eines Tages während eines schlimmen Schneesturms in den Ogilvie Mountains aufliest und die beiden in einer abgelegenen Blockhütte Schutz suchen müssen, geraten ihre Prinzipien ins Wanken ...
(Quelle: Randomhouse)

Cover

Auch wenn das Cover schon etwas kitschig ist, gefällt es mir wirklich sehr! Es wirkt richtig winterlich durch den Schnee und die Schneeflocken. Im Hintergrund sieht man eine Holzhütte die mit Schnee bedeckt ist und im Vordergrund steht ein verliebtes Paar. Erst wenn man das Buch gelesen hat, begreift man den Zusammenhang.
Dieses Cover bringt mich richtig in Winterstimmung und sieht so schön aus.

 




Die Autorin

Joanna Wolfe reiste mit einer Band durch die USA und Europa und schwärmt vom Hohen Norden, solange sie denken kann. Mit Wölfen verbindet sie eine »Seelenverwandtschaft«. Sie verbringt zahlreiche Monate des Jahres in Alaska und Kanada und lebt die restliche Zeit des Jahres in Chicago und Frankfurt am Main. Unter anderen Namen hat sich die weit gereiste Autorin bereits mit Spannungsromanen und gefühlvollen Liebesgeschichten einen Namen gemacht.


Kathas Meinung

Auf dieses Buch hat mich wieder meine Knutschkugel Tinkerreads aufmerksam gemacht. Vielen Dank für deinen Tipp.
Obwohl ich am Anfang eher skeptisch war, ob mir die Geschichte nicht doch etwas zu kitschig sein wird, muss ich sagen, dass ich schon nach paar Zeilen doch positiv überrascht war. Da ich ein großer Hundeliebhaber bin und selber einen Husky-Mischling zuhause habe, war ich sehr erfreut darüber, dass in der Geschichte Huskys auftauchen. Zusätzlich habe ich einige Begriffe gelernt, die ich vorher gar nicht kannte, zB. wusste ich nicht, dass Musher der Fachausdruck für den Menschen ist, der ein Hundeschlittengespann lenkt. Wieder was neues dazugelernt.

Cheryl hat endgültig die Schnauze voll von Jungs, und erst recht von Andy ihrem Ex-Freund, der auch für jedes andere Mädchen ein Auge hat. Bevor sie aufs College geht um später Tierärztin zu werden möchte sie noch gerne auf eigenen Beinen stehen. Als sie dann einen Ferienjob als Hundeschlitten-Guide in Dawson City angeboten bekommt, kommt ihr das mehr als gelegen. Denn Cheryl ist leidenschaftliche Musherin und verbringt jede freie Minute mit ihren Huskys und natürlich ihrem Leithund Snowball, dem sie immer blind vertrauen kann. Als Leithund bekommt er immer mehr Aufmerksamkeit als die anderen von ihr und man merkt den Zusammenhalt und die Vertrautheit der Beiden.
Kurz bevor sie zu ihrem Job nach Dawson City aufbricht, lernt sie Rick kennen, der an der Tankstelle ihrer Eltern rastet. Er ist auf der Durchreise und träumt von davon Sänger zu werden. Ohne es zu wollen beeindruckt Rick Cheryl mit seiner Art vom ersten Augenblick und schwirrt ihr weiterhin auf ihrer Reise nach Dawson City im Kopf rum. Und wie es der Zufall so will, begegnet sie ihm auch auf ihrer Fahrt nochmal, und beide verbringen interessante Momente miteinander bis Rick unerwartet zurückfahren muss. In Dawson City angekommen, blüht Cheryl in ihrem neuen Job richtig auf, sie lernt viele neue nette Menschen kennen und genießt die Zeit mit ihren Huskys. Und dann taucht auf einmal Rick wieder auf, mit dem Song "Snowflake kisses" den er nur für sie geschrieben hat.

Sie wird aus der Erzählperskeptive von Cheryl erzählt, was mir zusammen mit dem leichten Schreibstil der Autorin, sehr gut gefallen hat.
Eine sehr schöne wenn auch etwas kitschige Geschichte, passend zu der Jahreszeit, die mir doch wider Erwarten gut gefallen hat


 Deswegen vergebe ich für dieses Buch 4 Sterne!

 



Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House, dass sie mir dieses tolle Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare:

  1. Hi!
    Ohhh das hört sich richtig gut an. Danke für die Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      vielen Dank, freut mich dass sie dir gefällt.

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  2. Hey!

    Wieder ein Weihnachtsbuch, dass ich mir merken muss ;) Hört sich gut an.

    Liebe Grüße
    Luna

    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Luna,
      Freut mich dass es dir gefällt :)

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  3. Hey :)
    Was für eine schöne Rezension! Das Buch klingt wirklich toll ♥
    Liebe Grüße,
    Myri

    http://myri-liest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Myri :)
      Es ist wirklich ein sehr schönes Buch. Zwar wirklich etwas kitschig aber doch schön ;)

      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen
  4. Hallo liebe Katha,
    eine sehr ansprechende Rezension, die mich fast schon dazu verleiten könnte, das Buch zu lesen. Doch ich habe im letzten Jahr ein Buch der `Autorin´ gelesen und hatte mir in dem Zusammenhang vornommen, dies nicht zu wiederholen.
    Danke für den wundervollen Einblick.
    Liebste Grüße, Hibi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,
      vielen lieben Dank, freut mich wirklich, dass dir meine Rezension gefällt. Für mich war es das erste Buch von ihr. Welches hast du denn gelesen, das dir nicht gefallen hat?
      Liebe Grüße
      Katha

      Löschen