Sonntag, 29. Mai 2016

[Rezension Sonia] Der Himmel kann warten

Autorin: Sofie Cramer
Verlag:  rororo
Erscheinungsdatum: 18.12.2015
Seiten: 336
ISBN: 978-3-499-27143-4
Preis: € 9,99 [D] ; € 10,30 [A] 







Zusammenfassung
Lilli hat einen schweren Herzfehler. Jetzt soll sie sogar das geliebte Cellospielen aufgeben. Jede körperliche Anstrengung rächt sich sofort, und ein gesundes Spenderherz ist nicht in Sicht. Im Internet stößt sie auf Len: wild, trotzig - und suizidgefährdet. Er bietet an, sie zum Konservatorium zu fahren. Wenigstens einmal vorspielen! Einmal etwas wagen! Heimlich brechen die beiden auf. Lilly fühlt sich so gut wie nie. Denn Len behandelt sie nicht wie eine Todkranke, sondern wie eine normale junge Frau mit Sehnsüchten und Träumen. Und Lilly will ihm zeigen, wie wunderbar das Leben sein kann. Doch dann verschlechtert sich ihr Zustand dramatisch ...

Cover
"Der Himmel kann warten" sticht nicht durch ein extrem buntes Cover hervor, eher ist die Gestaltung schlicht und auf seine eigene Art und Weise schön. 
Mir gefällt die Schrift sehr, sie passt einfach zum Cover und die Farben harmonieren sehr: der Verlauf von Hell- in dunkelblau mit dem Weiß!





Sonias Meinung
Der Prolog ist bei diesem Buch ein sehr schöner Songtext, was mir sehr gefallen hat; solche Texte verwendet Sofie Cramer öfter in ihrem Buch und es passt sehr gut, da Musik eine große Rolle spielt: Lilly spielt Cello und Len Gitarre.



Beide Charaktere haben es nicht leicht, Lilly wartet ihr Leben lang auf ein Spenderherz und Len hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten. Die beiden lernen sich im Internet kennen und sind sich schnell sympathisch. 
Ich mochte die beiden sehr, auf eine kameradschaftliche Art. 


Sofie Cramer hat einen sehr angenehmen Scheibstil, sodass das Buch schnell gelesen ist. Ab und zu gibt es vielleicht eine Andeutung dass es sich etwas ziehen könnte, doch dann passiert gleich wieder was und man ist als Leser wieder ganz in der Geschichte drin. 
Die Handlung hat mir sehr gefallen, allerdings ist mir aufgefallen, dass in letzter Zeit ständig Bücher erscheinen, die das Thema "todkranker Mensch trifft auf Liebe des Lebens und einer stirbt" beinhalten. 

Und leider muss ich sagen, dass mir diese Entwicklung nicht so ganz gefällt. 


Allerdings ist das so ziemlich der einzige Kritikpunkt, der mir einfällt; ich vergebe daher vier Sterne! 





Eure Sonia :)

Kaufen? 


Vielen Dank an den rororo-Verlag für das Zusenden dieses Buches. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen